formfaltfläche

 

Ausstellung mit Arbeiten von

Silvia Brosig – Papierobjekte

Anna Lena Huber – Malerei, Zeichnung

Andreas Berlin – Möbelobjekte

 

Alle drei Künstler*innen der Ausstellung arbeiten mit dem Thema RAUM.

Silvia Brosig (Stuttgart) entfernt sich in ihren neuen Papierarbeiten fast komplett von der Malerei und entwickelt innovative Faltungen und Schichtungen aus Papier.

Anna Lena Huber (Ravensburg) löst den architektonischen Raum auf, um ihn malerisch vollkommen neu zu ordnen und formal zu strukturieren.

Andreas Berlin (Berlin) entwirft und baut Objektmöbel als Unikate, die von einer mondänen Eleganz geprägt und ein wahrer Augenschmaus für Vintage-Ästheten sind.

In der Ausstellung „formfaltfläche“ treffen drei künstlerische Positionen aufeinander, die in einem spannenden CROSSOVER die Galerieräume neu bespielen werden.

Die Ausstellung „formfaltfläche“ versteht sich auch als Hommage an „100 Jahre Bauhaus“. Denn das „Bauhaus“, das 1919 in Weimar gegründet wurde, steht bis heute für ein ganzheitliches Denken und Handeln, für ein Aufweichen der starren Gattungsbegriffe und für ein gutes und inspirierendes Leben mit neuen Formen und neuer Freiheit.

In den Werken von Andreas Berlin, Silvia Brosig und Anna-Lena Huber wird der klassische Kunst- und Design-Kanon weder negiert noch halbherzig zitiert, sondern innovativ und absolut überzeugend weiter entwickelt.

Unsere Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag: 11 – 18 Uhr

Samstag: 10 – 15 Uhr

und nach Vereinbarung