„A CERTAIN SUSPENSE“

Martin Fausel (Malerei) & Martina Sauter (Photographie)

Sowohl Martin Fausel als auch Martina Sauter haben an der Akademie in Düsseldorf studiert. Ihre Malereien und Fotografien werden in Ravensburg erstmals zusammen ausgestellt.  Die Schnittmenge beider künstlerischer Positionen ist die Illusion des Bildraums und die subtile Spannung im Bild.

Martin Fausel, Jahrgang 1960, hat bei Dieter Krieg in Düsseldorf studiert. Seine Arbeiten wurden in Deutschland, Italien und in seit einigen Jahren mit großem Erfolg in Japan ausgestellt. Fausel lebt und arbeitet im oberschwäbischen Wilhelmsdorf und ist einer der „Stillen im Lande“. Seine Bilder sind eine Art Entziehungskur für unsere von der visuellen Reizüberflutung gestressten Alltagsaugen. Landschaften, Pflanzen und menschliche Gestalten – alles streicht Martin Fausel auf haarfeine Tiefenstrukturen zusammen, die wie Wasserzeichen aus den Monochromgründen der Acrylmalerei aufzutauchen scheinen.

Die 1974 in Konstanz geborene Martina Sauter beschäftigt sich mit der Grenzerweiterung des Mediums Fotografie. Seit ihrem Abschluss an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschülerin von Thomas Ruff arbeitet sie im Spannungsfeld zwischen Fotografie, Film und Realität. Kennzeichnend für viele ihrer Werke ist die bildliche und konzeptuelle Verflechtung von Film und Fotografie. Standbilder von Filmklassikern, meist vom Fernseher abfotografiert, werden – analog zur filmischen Technik des Schnittes – mit Fotos von selbstinszenierten Settings kombiniert. Was sich auf den ersten Blick in ihren Bildern als täuschend echt offenbart, entpuppt sich erst bei genauerem Hinschauen als hybrides Konstrukt. Ausgewählte Werke Sauters werden u.a. bei der renommierten Biennale für zeitgenössiche Fotografie 2020 im Wilhelm Hack-Museum in Ludwigshafen zu sehen ein.

 

Unsere Öffnungszeiten

Mittwoch – Freitag: 12 – 18 Uhr

Samstag: 10 – 14 Uhr

und nach Vereinbarung